Logo
Die Universität Kassel ist eine dynamische Universität mit rund 25.000 Studierenden. Sie hat ein außergewöhnlich breites Profil mit den Kompetenzfeldern Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft.

In der Zentralen Universitätsverwaltung – Abteilung Studium und Lehre – ist ab 01.01.2021 eine Stelle zu besetzen:

Beschäftigte*r im Verwaltungsdienst (m/w/d), EG 13 TV-H, unbefristet, Teilzeit (derzeit 30 Wochenstunden)

Bewerbungsfrist: 26.10.2020
Einstellungsbeginn: 01.01.2021
Kennziffer: 33517
In der Finanzierungsstruktur der Universität Kassel kommt besonderen programmgesteuerten Budgets gerade im Aufgabenbereich Studium und Lehre eine hohe Bedeutung zu. Insbesondere landes- und bundesseitige, aber auch von anderen Mittelgebern gesteuerte Programme sind ein wichtiger Beitrag zur Finanzierung entsprechender Aufgaben. Zu nennen sind hier etwa die Mittel und Verfahren aufgrund des sog. QSL-Gesetzes des Landes, das künftige Budget „Hohe Qualität in Studium und Lehre“ (QuiS) und weitere Bestandteile des Zukunftsvertrags „Studium und Lehre stärken“ von Bund und Ländern sowie das Programm „Innovation in der Hochschullehre“ oder aktuell noch der „Qualitätspakt Lehre“. Für die in der Zuständigkeit der Abteilung Studium und Lehre liegenden Programme und Aufgaben ist eine entsprechende Koordina-tionsfunktion dauerhaft zu besetzen, die perspektivisch die bündelnde Zuständigkeit für diese unterschiedlichen Program-me und Projekte übernehmen und zum Management lehrbezogener Sonderbudgets beitragen soll.

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung bei der Steuerung der entsprechenden Planungsverfahren und Prozesse in Zusammenarbeit mit der Abteilungs- und der Hochschulleitung sowie den ggf. zuständigen Gremien
  • Koordination, Erstellung und Begleitung von Anträgen und Berichten im Bereich der Projektförderungen im Hinblick sowohl auf interne Gremien wie auch im Hinblick auf externe Mittelgeber wie insbesondere das Land Hessen bzw. das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst
  • Sicherstellung der Einhaltung der Berichtspflichten der Universität Kassel auf der Grundlage von jeweils spezifisch zu bestimmenden und zu implementierenden Reportingmodellen innerhalb der Hochschule
  • Verantwortliche Mitwirkung bei der Sicherstellung der regel- und rechtskonformen Durchführung der entsprechenden Verfahren bzw. Vorhaben, soweit zutreffend auch im Rahmen der Steuerung der entsprechenden Gremienprozesse
  • Verantwortliche Mitwirkung bei der Überwachung von Mittelflüssen aus den betreffenden Budgets
  • Mitwirkung bei der Qualitätssicherung der aus den betreffenden Budgets finanzierten Vorhaben
  • Mitwirkung bei der Darstellung der Aktivitäten innerhalb und außerhalb der Universität Kassel
  • Beobachtung der Förderkulisse und kontinuierliche Sammlung von Projekt- und Antragsansätzen in der Hochschule; Beratung der Fachbereiche und zentralen Einrichtungen bei der Nutzung der entsprechenden Verfahren
  • Übernahme koordinativer Aufgaben bei übergreifenden Vorhaben der Projektentwicklung im Bereich Studium und Lehre an der Universität Kassel

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in Sozialwissenschaften oder anderen affinen Fächern
  • langjährige Erfahrung im Management entsprechender Projekte, Programme und Verfahren, insbesondere auch im Drittmittelbereich und mit den hieraus resultierenden Anforderungen an Controlling, Berichterstattung, Kommunikati-on und Steuerung
  • praktische Erfahrungen in der Steuerung und Überwachung von Fragen der Mittelverwendung, insbesondere auch mit Blick auf förderungsbezogene und -spezifische Rahmensetzungen der Mittelgeber
  • Fähigkeit, Planungskonzepte und Vorlagen inhaltlich argumentativ und mit taktischem Geschick in den Gremien der Hochschule zu vertreten
  • sehr gute Fähigkeiten der schriftlichen Darstellung von Sachverhalten in Berichten, Anträgen und Gremienvorlagen
  • Kenntnisse spezieller IT-Anwendungen (SAP, Tools von Mittelgebern, …)
  • vertiefte Kenntnisse universitärer Strukturen
  • Sicherheit in der Anwendung von MS-Office-Produkten
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • strategisches Geschick und hohes Verantwortungsbewusstsein
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, Vernetzungs- und Kooperationsfähigkeit
  • Organisationstalent und die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten

Von Vorteil sind:

  • abgeschlossene Promotion
  • gute Kenntnisse förderrechtlicher Vorgaben
  • gute Kenntnisse in der Darstellung von Themen im Internet vermittels eines Content Management Systems

Für Fragen steht Herr Dr. Florian Buch, Tel.: +49 561 804-2212, E-Mail: florian.buch(at)uni-kassel.de, zur Verfügung.

Unser Angebot:

Als Beschäftigte*r der Universität Kassel
  • eröffnet sich Ihnen ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet im Rahmen einer modernen und aufstrebenden Universität,
  • werden Sie Teil eines interdisziplinären Teams mit guter und kollegialer Arbeitsatmosphäre,
  • besteht für Sie die Möglichkeit, an fachlichen und überfachlichen Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen,
  • befindet sich Ihr Arbeitsplatz in zentraler Lage in der Stadt Kassel (bei einem Einsatz am Standort Holländischer Platz bzw. Wilhelmshöher Allee) mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, der derzeit für Sie kostenlos nutzbar ist.
Profitieren Sie darüber hinaus von den vielfältigen Vorteilen eines Beschäftigungsverhältnisses im öffentlichen Dienst, wie u. a.:

Weitere Stellen finden Sie unter stellen.uni-kassel.de

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen, daher werden wir mit Ihren persönlichen Daten sorgfältig umgehen. Wenn Sie uns Ihre Daten geben, gestatten Sie uns damit die Speicherung und Nutzung im Sinne des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes. Hiergegen können Sie jederzeit Widerspruch einlegen. Ihre personenbezogenen Daten werden dann gelöscht.

Informationen nach Artikel 13 DS-GVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter:
www.uni-kassel.de/go/ausschreibung-datenschutz

Die Universität Kassel ist in hohem Maße an der beruflichen Zufriedenheit ihrer Bediensteten interessiert. Sie ist ausgezeichnet als familiengerechte Hochschule und im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, allen die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Sie fördert den Family Welcome Service und bei wissenschaftlich und akademisch zu besetzenden Stellen auch den Dual Career Service. Es gehört zu den strategischen Zielen der Universität Kassel, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu steigern. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber*innen erhalten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung den Vorzug. Vollzeitstellen sind (außer bei der Besetzung von Beamtenstellen) grundsätzlich teilbar.

Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer im Betreff, gern auch in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen[at]uni-kassel[dot]de, zu richten.
Zurück zur Übersicht