Logo
Die Universität Kassel ist eine dynamische Universität mit rund 23.000 Studierenden. Sie hat ein außergewöhnlich breites Profil mit den Kompetenzfeldern Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft.

Im Fachbereich Maschinenbau, Fachgebiet Mess- und Regelungstechnik (Prof. Dr.-Ing. Andreas Kroll), ist für das Arbeitsgebiet der Aufnahme, digitalen Verarbeitung und Simulation von Infrarotkamerabildern baldmöglichst die folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d), EG 13 TV-H, befristet, Vollzeit (derzeit 40 Wochenstunden)

Bewerbungsfrist: 12.12.2022
Einstellungsbeginn: baldmöglichst
Kennziffer: 35613

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen unter der Angabe der Kennziffer im Betreff über das Online-Formular. Weitere Informationen hierzu haben wir in unseren FAQ für Sie zusammengestellt.

In Ausnahmefällen nehmen wir Ihre Bewerbungsunterlagen unter Nennung der Kennziffer auch in Papierform bzw. über das E-Mail-Postfach bewerbungen[at]uni-kassel[dot]de entgegen.

Bitte reichen Sie bei postalischen Bewerbungen Ihre Unterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nicht zurückgesandt werden können. Alle Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

Die Stelle ist zunächst für 24 Monate schwerpunktmäßig im Rahmen eines Drittmittels befristet (§ 2 Abs. 1 WissZeitVG). Eine Verlängerung der Beschäftigung ist geplant. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Die Mitarbeit im Fachgebiet Mess- und Regelungstechnik bietet Ihnen:
• Eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten internationalen Team
• Ein ausgezeichnetes Arbeitsumfeld in einer wissenschaftlich renommierten Arbeitsgruppe (www.uni-kassel.de/go/publikationen-mrt)
• Exzellent ausgestattete Labore (Infrarot- und Tiefenkameras, Kalibrierstrahler, Rechner usw.)
• Persönlichen Gestaltungsspielraum, eigenverantwortliches Arbeiten
• Die Betreuung studentischer Arbeiten und studentischer Hilfskräfte, so dass frühzeitig Erfahrung im Anleiten
  einer kleinen Arbeitsgruppe gesammelt werden kann
• Eine direkte und strukturierte Unterstützung Ihres Promotionsvorhabens durch die Fachgebietsleitung
• Unterstützung bei Ihrer wissenschaftlichen Qualifizierung

Ihre Aufgabe besteht in der Erforschung und Entwicklung von Methoden zur digitalen Verarbeitung von Infrarotkamerabildern sowie der Konzeption, Aufnahme und Simulation der dazu notwendigen Bildserien inkl. Planung und Umsetzung zugehöriger Mess- und Laboraufbauten. Im Gegensatz zu Bildern im sichtbaren Wellenlängenbereich sind im thermischen Infrarot praktisch alle Objekte Strahlungsquellen. Die mit Wärmebildkameras erfasste Eigenstrahlung (Emission) der Messobjektoberflächen wird jedoch durch Reflexionen überlagert. Um das Emissions- und Reflexionsverhalten der Oberflächen erforschen und ausnutzen zu können, soll ein Prüfstand aufgebaut und Experimente sollen durchgeführt werden. Die aufgenommenen Bildserien sollen geschickt ausgewertet werden, um Informationen über die Infrarot-optischen Oberflächeneigenschaften zu liefern. Darüber hinaus zeigen Infrarotkamerabilder als zusätzliche Herausforderung häufig ein erhöhtes Bildrauschen, einen niedrigen Kontrast und eine geringe Schärfentiefe. Die Aufgabe befasst sich daher mit dem relativ neuen Forschungsgebiet „Computational Thermal Imaging“. Im Bereich der Infrarotbildverarbeitung werden am Fachgebiet Mess- und Regelungstechnik neben klassischen Bildverarbeitungsalgorithmen auch erfolgreich Methoden des „Machine Learning“ und „Deep Learning“ eingesetzt. Ihre Forschungsergebnisse präsentieren Sie auf nationalen und internationalen Konferenzen sowie publizieren sie in Zeitschriften

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in Mechatronik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Physik, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Techno-Mathematik oder einem vergleichbaren Studiengang mit mindestens gutem Ergebnis
  • Erste Kenntnisse und Interesse in den Bereichen Messtechnik, Sensordatenfusion, digitale Bildverarbeitung und/oder Computergrafik
  • Einblicke in die Programmierung in Python, Matlab oder einer vergleichbaren Programmiersprache
  • Bereitschaft zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten sowie zum nationalen und internationalen Publizieren
  • Deutsch fließend (B2/C1) und Englisch fließend (B2/C1)
  • Interesse an einer Promotion (Dr.-Ing.)

Von Vorteil sind:

  • Erfahrung in der Arbeit mit Infrarotkameras und Infrarotkamerabildern (z.B. Temperaturmessung mit Thermografiekameras)
  • Interesse und Kenntnisse im Umgang mit Industriekameras und im Bereich der Bildverarbeitung und Computergrafik (z.B. digitale Bildfilter, Raytracing oder Reflexionsberechnung beispielsweise mit OpenCV, Matlab Image Processing Toolbox, ImageJ o.ä.)
  • Einblicke in die Optik und den Aufbau von optischen Experimenten und Prüfständen
  • Erfahrung mit Methoden der mathematischen Optimierung und/oder des maschinellen Lernens

Für Fragen steht Prof. Dr.-Ing. Andreas Kroll, Tel.: +49 561 804-3248, E-Mail: andreas.kroll(at)mrt.uni-kassel.de, zur Verfügung.

Unser Angebot:

Als Beschäftigte:r der Universität Kassel
  • eröffnet sich Ihnen ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet im Rahmen einer modernen und aufstrebenden Universität,
  • werden Sie Teil eines interdisziplinären Teams mit guter und kollegialer Arbeitsatmosphäre,
  • besteht für Sie die Möglichkeit, an fachlichen und überfachlichen Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen,
  • befindet sich Ihr Arbeitsplatz in zentraler Lage in der Stadt Kassel (bei einem Einsatz am Standort Holländischer Platz bzw. Wilhelmshöher Allee) mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, der derzeit für Sie kostenlos nutzbar ist.
Profitieren Sie darüber hinaus von den vielfältigen Vorteilen eines Beschäftigungsverhältnisses im öffentlichen Dienst, wie u. a.:

Weitere Stellen finden Sie unter stellen.uni-kassel.de

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen, daher werden wir mit Ihren persönlichen Daten sorgfältig umgehen. Wenn Sie uns Ihre Daten geben, gestatten Sie uns damit die Speicherung und Nutzung im Sinne des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes. Hiergegen können Sie jederzeit Widerspruch einlegen. Ihre personenbezogenen Daten werden dann gelöscht.

Informationen nach Artikel 13 DS-GVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter:
www.uni-kassel.de/go/ausschreibung-datenschutz

Die Universität Kassel ist in hohem Maße an der beruflichen Zufriedenheit ihrer Bediensteten interessiert. Sie ist ausgezeichnet als familiengerechte Hochschule und im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, allen die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Sie fördert den Family Welcome Service und bei wissenschaftlich und akademisch zu besetzenden Stellen auch den Dual Career Service. Es gehört zu den strategischen Zielen der Universität Kassel, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu steigern. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber:innen erhalten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung den Vorzug. Vollzeitstellen sind (außer bei der Besetzung von Beamtenstellen) grundsätzlich teilbar.
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung