Logo
Die Universität Kassel ist eine dynamische Universität mit rund 25.000 Studierenden. Sie hat ein außergewöhnlich breites Profil mit den Kompetenzfeldern Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft.

In der Universität Kassel sind zum 01.09.2023 folgende Ausbildungsstellen zu besetzen (m/w/d):

5 Verwaltungsfachangestellte (m/w/d), derzeit 40 Wochenstunden, Ausbildungsdauer 3 Jahre

Bewerbungsfrist: 31.10.2022
Einstellungsbeginn: 01.09.2023
Kennziffer: 35281

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen unter der Angabe der Kennziffer im Betreff über das Online-Formular. Weitere Informationen hierzu haben wir in unseren FAQ für Sie zusammengestellt.

In Ausnahmefällen nehmen wir Ihre Bewerbungsunterlagen unter Nennung der Kennziffer auch in Papierform bzw. über das E-Mail-Postfach bewerbungen[at]uni-kassel[dot]de entgegen.

Bitte reichen Sie bei postalischen Bewerbungen Ihre Unterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nicht zurückgesandt werden können. Alle Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

Ausbildungsinhalte:
Als Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter müssen Sachverhalte ermittelt und Rechtsvorschriften angewandt werden, Studierende und/oder Kundinnen und Kunden der Universitätsverwaltung beraten und Verwaltungsaufgaben dienstleistungs- und kundenorientiert sowie nach Gesichtspunkten der Wirtschaftlichkeit erledigt werden.

In der Ausbildung zur/zur Verwaltungsfachangestellten wird erlernt, wie eine Landesverwaltung funktioniert und welches die rechtlichen Grundlagen für das Verwaltungshandeln sind. Da es sich um eine duale Ausbildung handelt, wird der Arbeitsalltag im praktischen Teil der Ausbildung kennengelernt, wohingegen die Theorie in der Berufsschule vermittelt wird.

In der Ausbildung zum/r Verwaltungsfachangestellten werden diverse Abteilungen, aber auch eine Fachbereichsverwaltung, durchlaufen, um die Aufgaben und die Struktur der Universität wirklich kennenzulernen. Insofern sieht der Tagesablauf während der Ausbildung immer wieder anders aus. Die Ausbildung ist also interessant und abwechslungsreich.

In der Abteilung Personal und Organisation beispielsweise wird gelernt, wie neues Personal ausgewählt und eingestellt wird, in der Finanzabteilung wie die Finanzbuchhaltung funktioniert und Rechnungen verbuchen werden und wie in der Abteilung Studium und Lehre die Studierendenverwaltung funktioniert. Die Zusammenarbeit mit Menschen gehört daher zu Alltag einer/eines Verwaltungsfachangestellten, was auch immer eine gewisse Stress- und Frustrationstoleranz erfordert. Auch mit unzufriedenen Kunden muss umgegangen werden können und Kritik nicht persönlich genommen werden. Freundlichkeit, eine respektvolle Art und Charakterstärke sind also Eigenschaften, die in der Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten genutzt werden können.

Voraussetzungen:

  • Zum Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns sollte der mittlere Bildungsabschluss (Realschulabschluss) vorliegen.
  • Die Noten in Deutsch, Englisch, Politik und Wirtschaft und Mathematik sollten mindestens „befriedigend“ oder besser sein.

Von Vorteil sind:

  • gute Auffassungsgabe
  • Interesse an IT
  • Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität

Ausbildungsdauer und -struktur:
Die Ausbildung dauert 3 Jahre.
Nach der Hälfte der Ausbildungszeit findet eine Zwischenprüfung statt.
Ergänzend ist ein Praktikum bei einer Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung vorgesehen.

Ausbildungsentgelt:
Es wird ein monatliches Ausbildungsentgelt gem. § 8 Abs. 1 des Tarifvertrags für Auszubildende des Landes Hessen (TVA-H BBiG) gezahlt.

Ausbildungsort:
Die praktische Ausbildung findet in den Abteilungen der Zentralen Universitätsverwaltung sowie in den Fachbereichsverwaltungen der Universität Kassel statt.

Die theoretische Ausbildung wird von der Berufsschule (Friedrich-List-Schule) und vom Hessischen Verwaltungsschulverband, Verwaltungsseminar Kassel abgedeckt.

Weitere Informationen zu unseren Ausbildungsberufen findest Du unter: https://www.uni-kassel.de/go/ausbildung

Für Rückfragen steht Frau Happel, Tel.: +49 561 804-3204, E-Mail: ihappel(at)uni-kassel.de, oder Frau Bischoff, Tel.: +49 561 804-2911, E-Mail: d.bischoff(at)uni-kassel.de, zur Verfügung.

Unser Angebot:

Als Beschäftigte:r der Universität Kassel
  • eröffnet sich Ihnen ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet im Rahmen einer modernen und aufstrebenden Universität,
  • werden Sie Teil eines interdisziplinären Teams mit guter und kollegialer Arbeitsatmosphäre,
  • besteht für Sie die Möglichkeit, an fachlichen und überfachlichen Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen,
  • befindet sich Ihr Arbeitsplatz in zentraler Lage in der Stadt Kassel (bei einem Einsatz am Standort Holländischer Platz bzw. Wilhelmshöher Allee) mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, der derzeit für Sie kostenlos nutzbar ist.
Profitieren Sie darüber hinaus von den vielfältigen Vorteilen eines Beschäftigungsverhältnisses im öffentlichen Dienst, wie u. a.:

Weitere Stellen finden Sie unter stellen.uni-kassel.de

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen, daher werden wir mit Ihren persönlichen Daten sorgfältig umgehen. Wenn Sie uns Ihre Daten geben, gestatten Sie uns damit die Speicherung und Nutzung im Sinne des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes. Hiergegen können Sie jederzeit Widerspruch einlegen. Ihre personenbezogenen Daten werden dann gelöscht.

Informationen nach Artikel 13 DS-GVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter:
www.uni-kassel.de/go/ausschreibung-datenschutz

Die Universität Kassel ist in hohem Maße an der beruflichen Zufriedenheit ihrer Bediensteten interessiert. Sie ist ausgezeichnet als familiengerechte Hochschule und im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, allen die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Sie fördert den Family Welcome Service und bei wissenschaftlich und akademisch zu besetzenden Stellen auch den Dual Career Service. Es gehört zu den strategischen Zielen der Universität Kassel, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu steigern. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber:innen erhalten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung den Vorzug. Vollzeitstellen sind (außer bei der Besetzung von Beamtenstellen) grundsätzlich teilbar.
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung