Logo
Die Universität Kassel ist eine dynamische Universität mit rund 25.000 Studierenden. Sie hat ein außergewöhnlich breites Profil mit den Kompetenzfeldern Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft.

Im Fachbereich Architektur - Stadtplanung - Landschaftsplanung ist am Fachgebiet Städtebau (Prof. Stefan Rettich) zum nächstmöglichen Termin nachfolgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d), EG 13 TV-H, befristet, Teilzeit (derzeit 26,67 Wochenstunden)

Bewerbungsfrist: 12.08.2021
Einstellungsbeginn: baldmöglichst
Kennziffer: 34222
Teilzeit mit 66,67 Prozent der regelmäßigen Arbeitszeit einer/eines Vollzeitbeschäftigten. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.05.2023 im Rahmen des Vorhabens „Neue Mobilität und Mobilitäts-Hubs im ländlichen Raum“ befristet (§ 2 Abs. 2 WissZeitVG).

Für das o.g. Forschungsprojekt in der Programmlinie Zukunft Bau des BMI suchen wir eine:n Wissenschaftler:in für die Entwicklung von Konzepten neuer Mobilität im ländlichen Raum am Beispiel Nordhessens. Das Projekt baut auf einer abgeschlossenen Forschung zur Digitalisierung des Verkehrs und zur Verkehrswende im ländlichen Raum auf (siehe: http://landmobil.net/) und erfolgt im Verbund mit dem Fachgebiet Architekturtheorie und Entwerfen (Prof. Philipp Oswalt). Ziel ist, ein konkretes Zukunftsszenario für Neue Mobilität in Nordhessen im Verbund mit Praxispartnern – Nordhessischer Verkehrsverbund, Fachzentrum für Mobilität im ländlichen Raum, Zweckverband Raum Kassel, Gemeinde Trendelburg – aufzustellen und Bausteine für dessen Umsetzung zu entwickeln. Hauptfokus ist die Entwicklung eines räumlichen Mobilitätskonzepts für Nord-Hessen und eines darauf aufbauenden Systems von differenzierten Mobilitäts-Hubs mit Sekundär-funktionen. Von einem externen Dienstleister wird untersucht, inwieweit On-Demand-Systeme von öffentlichen und privaten Anbietern integriert werden können.

Ihre Aufgaben:

  • Selbständige Bearbeitung von Forschungsteilgebieten im Rahmen des o.g. Forschungsprojekts
  • Kommunikation und Kooperation mit lokalen Praxispartnern
  • Räumliche Analysen und Recherchen
  • Ausschreibung und Koordination externer Dienstleistungen
  • Konzeptuelles Entwerfen und Visualisierung in 2D und 3D
  • Grafisches Umsetzen der Forschungserkenntnisse – Analysen und Konzepte

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Architektur, der Stadtplanung oder der Landschaftsplanung/-architektur oder verwandter Disziplinen
  • Interesse an Fragestellungen Neuer Mobilität und Digitalisierung
  • Sicherer Umgang mit digitalen Medien, Grafikprogrammen und CAD Anwendungen
  • Gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift (Deutsch und Englisch), Kollegialität, Selbständigkeit und Eigeninitiative sowie ein sicherer Umgang im Dialog mit lokalen Praxispartnern

Von Vorteil sind:

  • Vorkenntnisse im Themenfeld Neue Mobilität
  • Kenntnisse im Umgang mit GIS-Anwendungen
  • Englischkenntnisse
  • Kenntnisse in der Erstellung von Förderanträgen

Für Fragen steht Prof. Dipl.-Ing. Stefan Rettich, E-Mail: rettich(at)asl.uni-kassel.de, zur Verfügung.

Parallel werden am Fachgebiet Architekturtheorie und Entwerfen (Prof. Oswalt) zwei weitere Stellen zu demselben Forschungsprojekt bzw. zu einem flankierenden Forschungsprojekt ausgeschrieben: Kennziffern 34223 und 34224.

Unser Angebot:

Als Beschäftigte:r der Universität Kassel
  • eröffnet sich Ihnen ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet im Rahmen einer modernen und aufstrebenden Universität,
  • werden Sie Teil eines interdisziplinären Teams mit guter und kollegialer Arbeitsatmosphäre,
  • besteht für Sie die Möglichkeit, an fachlichen und überfachlichen Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen,
  • befindet sich Ihr Arbeitsplatz in zentraler Lage in der Stadt Kassel (bei einem Einsatz am Standort Holländischer Platz bzw. Wilhelmshöher Allee) mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, der derzeit für Sie kostenlos nutzbar ist.
Profitieren Sie darüber hinaus von den vielfältigen Vorteilen eines Beschäftigungsverhältnisses im öffentlichen Dienst, wie u. a.:

Weitere Stellen finden Sie unter stellen.uni-kassel.de

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen, daher werden wir mit Ihren persönlichen Daten sorgfältig umgehen. Wenn Sie uns Ihre Daten geben, gestatten Sie uns damit die Speicherung und Nutzung im Sinne des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes. Hiergegen können Sie jederzeit Widerspruch einlegen. Ihre personenbezogenen Daten werden dann gelöscht.

Informationen nach Artikel 13 DS-GVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter:
https://www.uni-kassel.de/uni/datenschutz/

Die Universität Kassel ist in hohem Maße an der beruflichen Zufriedenheit ihrer Bediensteten interessiert. Sie ist ausgezeichnet als familiengerechte Hochschule und im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, allen die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Sie fördert den Family Welcome Service und bei wissenschaftlich und akademisch zu besetzenden Stellen auch den Dual Career Service. Es gehört zu den strategischen Zielen der Universität Kassel, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu steigern. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber:innen erhalten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung den Vorzug. Vollzeitstellen sind (außer bei der Besetzung von Beamtenstellen) grundsätzlich teilbar.

Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer im Betreff, gern auch in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen[at]uni-kassel[dot]de, zu richten.
Zurück zur Übersicht