Logo
Die Universität Kassel ist eine dynamische Universität mit rund 25.000 Studierenden. Sie hat ein außergewöhnlich breites Profil mit den Kompetenzfeldern Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft.

Im Rahmen des Otto-Braun-Fonds ist zum 01.04.2021 die folgende Stelle zu besetzen:

Postdoc-UNIKAT-Fellowship (m/w/d), EG 13 TV-H, befristet auf zwölf Monate, Vollzeit (derzeit 40 Wochenstunden)

Bewerbungsfrist: 16.11.2020
Einstellungsbeginn: 01.04.2021
Kennziffer: 33480
Das Postdoc-UNIKAT-Fellowship, gefördert durch die B. Braun Melsungen AG, gibt die Möglichkeit, auf der Basis der eigenen anwendungsbezogenen Forschungsergebnisse neuartige gesellschaftliche Anwendungen zu entwickeln. Dies können technische, soziale, ökologische oder auch kulturelle Innovationen sein, die z.B. in innovative Produkt-, Dienstleistungs-, Organisations- oder Geschäftskonzepte überführt werden. Die Ergebnisse sollen Grundlage für Unternehmensgründungen, Vermarktungsaktivitäten oder Kooperationen mit Unternehmen oder Organisationen sein.

Zielgruppe:

Antragsberechtigt sind Postdoktorand*innen der Universität Kassel, deren Promotion maximal 24 Monate zurückliegt, sowie Promovierende, die ihre Dissertation in der Promotionsgeschäftsstelle bzw. beim zuständigen Promotionsausschuss eingereicht haben. Zum Zeitpunkt des Stellenantritts am 1. April 2021 muss die Dissertation bereits verteidigt und die mündliche Prüfung bestanden worden sein.

Voraussetzungen:

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein dokumentiertes Beratungsgespräch in der UNIKAT-Gründungsberatung. Die Dokumentation ist Teil des Bewerbungsprozesses.

Bewerbungsunterlagen:

Die Bewerbung erfolgt in elektronischer Form. Die elektronischen Unterlagen sind als PDF-Datei (1 Datei!) per E-Mail zu senden an: bewerbungen(at)uni-kassel.de. Die Nominierung in deutscher oder englischer Sprache umfasst folgende Unterlagen:

  • das Online-Anmeldeformular unter http://www.uni-kassel.de/go/obf-formular-fellowship,
  • ein kurzes Motivationsschreiben mit Karriereplänen und -perspektiven (max. eine Seite)
  • eine allgemein verständliche Zusammenfassung des Vorhabens (max. eine Seite)
  • eine Projektskizze inklusive Arbeits- und Zeitplan (insgesamt max. acht Seiten), die neben den notwendigen Angaben zur Weiterentwicklung der eigenen Forschungsergebnisse auch die Anwendung und gesellschaftliche Relevanz (z.B. wirtschaftlich, sozial oder kulturell) sowie Perspektiven der nachhaltigen Anwendung beinhaltet, mindestens eine Seite Darstellung des Geschäftsmodells (siehe dazu Beratungstermin bei der UNIKAT-Gründungsberatung)
  • Empfehlungsschreiben eines*einer Professor*in der Universität Kassel (Mentor*in) mit Betreuungs- und Unterstützungszusage inklusive der Zusage zur Nutzung der für die Durchführung des Vorhabens erforderlichen Infrastruktur des Fachgebiets (eine intensive Betreuung der Arbeit bei Bewilligung des UNIKAT-Fellowships wird vorausgesetzt und durch das Unterstützungsschreiben der Mentor*in bestätigt)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • die Hochschulzeugnisse und ggf. die Promotionsurkunde
  • bei Personen, die noch nicht promoviert sind: die Bescheinigung über die Einreichung der Doktorarbeit beim zuständigen Promotionsausschuss

Auswahlverfahren:

Ein Kuratorium, aus Vertreter*innen der Professorenschaft, der Universitätsgesellschaft Kassel e.V. und der B. Braun Melsungen AG entscheidet über die Vergabe der Fellowships nach Qualität und Erfolgsaussichten. Das Kuratorium holt zur Unterstützung seiner Entscheidung ein externes Gutachten aus der Praxis ein.

Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich gerne an Dr. Isabelle Schulze, Tel.: +49 561 804-1968, E-Mail: stipendium(at)uni-kassel.de, die UNIKAT-Gründungsberatung erreichen Sie über Gabriele Hennemuth, Tel.: +49 561 804-1859, E-Mail: hennemuth(at)uni-kassel.de.

Unser Angebot:

Als Beschäftigte*r der Universität Kassel
  • eröffnet sich Ihnen ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet im Rahmen einer modernen und aufstrebenden Universität,
  • werden Sie Teil eines interdisziplinären Teams mit guter und kollegialer Arbeitsatmosphäre,
  • besteht für Sie die Möglichkeit, an fachlichen und überfachlichen Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen,
  • befindet sich Ihr Arbeitsplatz in zentraler Lage in der Stadt Kassel (bei einem Einsatz am Standort Holländischer Platz bzw. Wilhelmshöher Allee) mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, der derzeit für Sie kostenlos nutzbar ist.
Profitieren Sie darüber hinaus von den vielfältigen Vorteilen eines Beschäftigungsverhältnisses im öffentlichen Dienst, wie u. a.:

Weitere Stellen finden Sie unter stellen.uni-kassel.de

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen, daher werden wir mit Ihren persönlichen Daten sorgfältig umgehen. Wenn Sie uns Ihre Daten geben, gestatten Sie uns damit die Speicherung und Nutzung im Sinne des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes. Hiergegen können Sie jederzeit Widerspruch einlegen. Ihre personenbezogenen Daten werden dann gelöscht.

Informationen nach Artikel 13 DS-GVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter:
www.uni-kassel.de/go/ausschreibung-datenschutz

Die Universität Kassel ist in hohem Maße an der beruflichen Zufriedenheit ihrer Bediensteten interessiert. Sie ist ausgezeichnet als familiengerechte Hochschule und im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, allen die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Sie fördert den Family Welcome Service und bei wissenschaftlich und akademisch zu besetzenden Stellen auch den Dual Career Service. Es gehört zu den strategischen Zielen der Universität Kassel, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu steigern. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber*innen erhalten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung den Vorzug. Vollzeitstellen sind (außer bei der Besetzung von Beamtenstellen) grundsätzlich teilbar.

Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer im Betreff, gern auch in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen[at]uni-kassel[dot]de, zu richten.
Zurück zur Übersicht